Sansara Pinot Noir

Produzent:

Bärtsch Weine, Mels

Herkunft:

Mels / Heiligkreuz (Heidiland) AOC St. Gallen
Mit rund 1650 Aren ist Mels eine der grösseren Rebbaugemeinden im Kanton St.Gallen

Lage:

Die Reblagen befinden sich hauptsächlich am Südhang des Gonzen und den steilen Hängen des von Westwinden geschützten Nidbergs.

Klima:

Das Gebiet liegt im Staubereich des warmen Föhns, der die Vegetationszeit im Frühjahr und vor allem im Herbst um einige Tage verlängert. Dank diesen günstigen Voraussetzungen bringen die Reblagen von Mels immer hohe Öchslegrade.

Traubensorte: Pinot Noir

Besonderes:

Kleiner Ertrag, d.h. 450 – 550 gr; traditionelle, kontrollierte und lange Maischegärung; nach malolaktischer Gärung im Tank erfolgte der 16-monatige Ausbau in neuen und 1-jährigen Barriques.
Der Name „Sansara“ stammt aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt „Die weltlichen Genüsse“
An der MONDIAL DU PINOT NOIR VINEA 2013 SIERRE wurde der Sansara mit 89 von 100 Punkten mit VINEA D’ARGENT ausgezeichnet. Ebenso in den Jahren 2010 und 2011.

Charakter:

Tiefes purpur-, fast kirschrot; intensive dichte Frucht- sowie dezente Gewürz- und Röstaromen; wuchtig und körperreich, ausgewogen zwischen Körper, Säure, Alkohol und Tanninen; lang anhaltend, harmonisch, Gaumen öffnend, Typ Burgund

Beste Trinkreife: drei- bis zehnjährig

Ausschank: keinesfalls unter 18°, am besten mit 19°

Eignet sich als:

Begleiter zu Gerichten aus rotem Fleisch an Saucen, insbesondere Wild, Käse